Walnuss-Birnen-Kuchen mit Lavendel

Walnuss-Birnen-Kuchen mit Lavendel

Walnüsse und Birnen

Zunächst heize ich den Backofen auf 180 Grad vor. Dann können Sie eine Springform einfach ausbuttern und mit Mehl ausstauben. Meine Form ist schon ein wenig abgeschrabbt. Damit der Teig nicht festklebt, bedecke ich den Boden mit Backpapier und klemme ihn mittels des Springformrandes fest, bestreiche dann Boden und Rand dünn mit Butter und bestaube ebenfalls mit ein wenig Mehl. Anstelle von Mehl könnten Sie auch gemahlene Nüsse oder Mandeln oder auch Semmelbrösel verwenden.

Ich habe noch Walnüsse von der letztjährigen Ernte, die knacke ich, pule die Kerne aus den Schalen und hacke sie nicht zu fein (gekaufte Walnusshälften gehen selbstverständlich ebenso gut.)

Für die Birnen presse ich eine halbe Zitrone in eine Schüssel geben. Ich viertle die Birnen, befreie sie vom Kerngehäuse, schäle die Viertel und wende sie sofort im Zitronensaft, damit sie nicht braun werden. Ich hatte reife, saftige Birnen, da lasse ich die Viertel immer ganz. Falls Ihre Birnen noch recht fest sind, dann versehen Sie die Oberfläche mit jeweils 2-3 Längsschnitten, dann werden sie beim Backen auch durch.

Für den Teig

Und so geht´s weiter: Butter, Öl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Rührschüssel 4-5 Minuten mit dem Handrührgerät aufschlagen, dabei nach und nach die Eier hinzufügen. Wenn Sie kein Walnussöl im Vorrat haben, so ersetzten Sie es einfach durch 30 g mehr weiche Butter. Auch Butter ist kein Muss: Ich wollte noch ein Stück vegane Margarine aufbrauchen und habe die untergemischt. Zusammen sollten es ca. 200 g sein. Die Zutaten (am besten auch die Eier!) sollten zimmerwarm sein, dann lässt sich alles optimal mit dem Handrührgerät aufschlagen.

Als Nächstes die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale fein dazureiben. 1/2 TL Lavendelblüten mit den Fingern dazureiben. 1 TL voll (die Hälfte für den Teig, der Rest zum Aufstreuen) ist für den Kuchen wirklich genug. Sie verleihen dem Kuchen das gewünschte fein-blumige Aroma, mehr davon kann schnell seifig schmecken!

Ich behalte eine kleine Hand voll Walnussstückchen zurück und gebe den Rest zum Teig geben. Dann noch Mehl und Backpulver hinzufügen und alles sorgfältig verrühren.

Ab in die Springform

Nun den Teig in die Form füllen und glatt streichen und die Birnenviertel von außen nach innen dicht an dicht einlegen. Die übrigen Walnussstückchen und den übrigen Lavendel aufstreuen.

Den Kuchen im Ofen (Mitte) ca. 1 Stunde backen. Zum Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens stechen: Wenn er sich fest anfühlt und keine Teigschlieren am Stäbchen hängen bleiben, den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem Servieren den Puderzucker darüber sieben.

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

12 Personen 20 Minuten 60 Minuten Anfänger Druckvorlage
  • 150 g Walnusskerne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4-5 Birnen
  • 170 g weiche Butter
  • 2 EL Walnussöl
  • 140 g gemahlene Mandeln
  • 140 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (M)
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • ca. 1 TL getrocknete Lavendelblüten
  • 140 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1-2 TL Puderzucker
  • etwas Butter und Mehl für die Form
  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, eine Springform ausbuttern und mit Mehl ausstauben.
  2. Die Walnüsse nicht zu fein hacken. Den Zitronensaft in eine Schüssel geben. Die Birnen vierteln, vom Kerngehäuse befreien, schälen und sofort im Zitronensaft wenden.
  3. Butter, Öl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Rührschüssel 4-5 Minuten mit dem Handrührgerät aufschlagen, dabei nach und nach die Eier hinzufügen.
  4. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale fein dazureiben. 1/2 TL Lavendelblüten mit den Fingern dazureiben.
  5. Eine kleine Hand voll Walnussstückchen zurückbehalten, den Rest zum Teig geben. Mehl und Backpulver hinzufügen und alles sorgfältig verrühren.
  6. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen und die Birnenviertel von außen nach innen dicht an dicht einlegen. Die übrigen Walnussstückchen und den übrigen Lavendel aufstreuen. Den Kuchen im Ofen (Mitte) ca. 1 Stunde backen. Nach der Garprobe mit einem Holzstäbchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem Servieren den Puderzucker darüber sieben.

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 5 und 8.

Was möchten Sie kochen?