Spargelquiche mit bunter Salatbeilage

Spargelquiche mit Basilikum

Salziger Mürbteig

Für den Teig Mehl, Ei, Eigelb (das übrige Eiweiß für den Guss beiseitestellen), kalte Butter in Stückchen und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Bissfest gedünsteter Spargel

Inzwischen den Spargel schälen, schräg in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen, Spargel darin bei mittlerer Hitze anbraten. Mit Salz und Zucker würzen und 3-4 Minuten dünsten. In ein Sieb abgießen, abtropfen und abkühlen lassen.

Belag und Guss

Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen. Die Form damit auskleiden und einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und die Hälfte des Käses aufstreuen. Ich hatte noch einen Rest geriebenen Gratinkäse eingefroren. Sie können natürlich auch ein übriges Stück Gouda, Bergkäse oder Emmentaler selber reiben. Ebenfalls lecker: Reste von (Ziegen)-Frischkäse unter den Eier-Sahne Guss mixen und den Spargel damit übergießen.

Die Basilikumblätter (wahlweise Zitronenmelisse oder frische Thymianblättchen) zerzupfen, unter den Spargel mengen und alles gleichmäßig auf dem Käse verteilen.

Die Eier, das übrige Eiweiß und die Sahne (oder Crème fraîche) in einen Mixbecher geben und mit Salz, Muskat und Cayennepfeffer würzen. Alles gut verquirlen und gleichmäßig über den Spargel gießen. Den übrigen Käse aufstreuen. Die Quiche im heißen Ofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 45 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Guten Appetit!

Restetipp

Die Quiche schmeckt warm, lauwarm oder auch kalt. Übrige Stücke lassen sich prima einfrieren und bei 120 Grad im Backofen wiederbeleben.

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

6 Personen 30 Minuten 45 Minuten Fortgeschritten Druckvorlage

Für 1 Springform von 26 cm Ø, für 8-10 Stücke

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 100 g kalte Butter
  • Salz
  • etwas Butter und Mehl für die Form
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Belag:

  • Ca. 1 kg Spargel (gerne weiß und grün gemischt)
  • 1 EL Butter
  • 3-4 Stiele Basilikum
  • 2 Eier (+ 1 Eiweiß)
  • 150 g Sahne oder Crème fraîche
  • 100 g geraspelter Gratinkäse
  • Salz, Zucker
  • Pfeffer
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  1. Für den Teig Mehl, Ei, Eigelb (das übrige Eiweiß für den Guss beiseitestellen), kalte Butter in Stückchen und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Inzwischen den Spargel schälen, schräg in 3 cm lange Stücke schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen, Spargel darin bei mittlerer Hitze anbraten. Mit Salz und Zucker würzen und 3-4 Minuten dünsten. In ein Sieb abgießen, abtropfen und abkühlen lassen.
  3. Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Form damit auskleiden. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und die Hälfte des Käses aufstreuen.
  4. Die Basilikumblätter zerzupfen, unter den Spargel mengen und alles gleichmäßig auf dem Käse verteilen.
  5. Die Eier, das übrige Eiweiß und Sahne (oder Crème fraîche) und mit Salz, Muskat und Cayennepfeffer würzen. Gut verquirlen und über den Spargel gießen. Den übrigen Käse aufstreuen. Die Quiche im heißen Ofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 45 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 5 und 4?

Was möchten Sie kochen?