Kohlrouladen mit veganer Kartoffel-Pilz-Füllung

Kohlrouladen mit Kartoffel-Pilz-Füllung

Ran an den Kohlkopf!

Für meine Kohlrouladen brauche ich 8 große, makellose Blätter. Dazu den Strunk kegelförmig herausschneiden und die Kohlblätter vorsichtig vom Kopf lösen. Falls das sehr schwer geht, können Sie auch den ganzen Kohlkopf für 2 Minuten in kochendes Wasser einlegen, dann gelingt es anschließend leichter.

Die Kohlblätter 2-3 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, damit sie schön weich werden. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen.

Würzige Füllung

Für die Füllung die Pilze putzen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und von etwa drei Vierteln die Blätter abzupfen und hacken.

Ich habe noch Pellkartoffeln vom Vortag übrig, die ich pelle und in kleine Würfel schneide. Falls Sie nur rohe Kartoffeln haben, so können Sie sie entweder jetzt zu Pellkartoffeln kochen und lauwarm abgekühlt verwenden. Oder rohe Kartoffeln schälen, klein würfeln, 5 Minuten anbraten und erst dann die Pilze etc. in die Pfanne dazugeben.

So geht´s weiter: In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Pilze darin bei starker (!) Hitze 4-5 Minuten braten. Bei zu wenig Hitze "suppt" es und die Pilze bekommen nicht so schöne Röstaromen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen.

Die Hafersahne dazugeben und einkochen lassen. Für eine nicht-vegane Variante können Sie natürlich auch Sahne, Crème fraîche o.Ä. aufbrauchen. Schließlich die Kartoffeln und die Petersilie unterrühren und die Füllung lauwarm kühlen lassen.

 

Einrollen und binden

Die Rippen der Kohlblätter flach schneiden und je zwei ineinander legen. Je ein Viertel der Füllung hineingeben, aufrollen und mit Küchengarn binden. Wer keines zur Hand hat, kann die Rouladen auch mit Holzzahnstochern zusammenstecken.

Die Pfanne säubern und das übrige Öl darin erhitzen. Die Kohlrouladen darin von allen Seiten braun anbraten. Die Gemüsebrühe angießen und die Kohlrouladen ca. 20 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

Passendes Sößchen

Die Kohlrouladen herausheben und warm halten. Die passierten Tomaten zur Schmorbrühe geben und 2-3 Minuten bei starker Hitze einkochen lassen. Da gehen natürlich auch stückige Pizzatomaten aus der Dose. Wenn  Sie aromatische frische Tomaten übrig haben, so überbrühen Sie diese mit kochendem Wasser, häuten sie, schneiden das Fruchtfleisch klein und fügen es hinzu. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kohlrouladen mit der Tomatensauce auf Tellern anrichten. Die übrigen Petersilienblätter hacken und darüber streuen. Guten Appetit!

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

2 Personen 30 Minuten 25 Minuten Fortgeschritten Druckvorlage
  • 8 große Weißkohlblätter
  • Salz
  • 200 g Pilze (z. B. braune Champignons)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie
  • 150 g gekochte Kartoffeln
  • 4 EL Öl
  • 1/2 TL getrockneter Thymian
  • Pfeffer
  • 2 EL Hafer Cuisine (oder Sojasahne)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g passierte Tomaten
  1. Die Kohlblätter vom Kopf lösen und 2-3 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Herausheben und abtropfen lassen.
  2. Für die Füllung die Pilze putzen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und von etwa drei Vierteln die Blätter abzupfen und hacken. Die Kartoffeln pellen und würfeln.
  3. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Pilze darin bei starker Hitze 4-5 Minuten braten. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Die Hafersahne dazugeben und einkochen lassen. Kartoffelwürfelchen und gehackte Petersilie unterrühren und lauwarm abkühlen lassen.
  4. Die Rippen der Kohlblätter flach schneiden und je zwei ineinander legen. Je ein Viertel der Füllung hineingeben, aufrollen und mit Küchengarn binden.
  5. Die Pfanne säubern und das übrige Öl darin erhitzen. Die Kohlrouladen darin von allen Seiten braun anbraten. Die Gemüsebrühe angießen und die Kohlrouladen ca. 20 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze schmoren lassen.
  6. Die Kohlrouladen herausheben und warm halten. Die passierten Tomaten zur Schmorsauce geben und kurz einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Kohlrouladen mit der Tomatensauce auf Tellern anrichten. Die übrigen Petersilienblätter hacken und darüber streuen. Guten Appetit!

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 9 und 6.

Was möchten Sie kochen?