Zucchiniquiche mit Kirschtomaten

Zucchiniquiche mit Thymian-Mandel-Teig

Mürbteig mit fein-nussigem Aroma

Das Mehl und die geriebenen Mandeln auf der Arbeitsfläche mischen. Ich nehme heute Weizenmehl Type 405, Sie können aber auch Type 550, Dinkelmehl oder eine Mischung aus Weizenmehl und Buchweizen- oder Kastanienmehl verwenden. Letztere sind nicht allzu lange haltbar und für Quicheteig kann man wunderbar kleine Reste aufbrauchen.

Den Thymian waschen, trocken schütteln, die Blättchen abstreifen und fein hacken. Kein Thymian zur Hand, dafür aber Rosmarin? Der passt ebenso zu den Zucchini. Gehackte Thymianblättchen oder Rosmarinnadeln also mit einer kräftigen Prise Salz zu der Mehlmischung geben. Das Ei und die in kleine Würfel geschnittene Butter hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt 30 Minuten kalt stellen.

Saftiger Belag

Während der Teig ruht, die Zucchini waschen und ohne den Stielansatz in dünne Scheiben hobeln. In einem Topf Wasser aufkochen, kräftig salzen und die Zucchinischeiben darin 2 Minuten blanchieren. Das Wasser sollte wirklich übersalzen schmecken, sonst nehmen die Zucchini kaum den Geschmack an.

Die Zucchini in ein Sieb abgießen, sehr gut abtropfen und lauwarm abkühlen lassen. Ich breite sie zum Abtropfen zusätzlich immer noch auf einem sauberen Stoffküchenhandtuch aus, damit möglichst wenig Kochwasser anhaftet.

Ich habe noch ein paar Kirschtomaten übrig, die wasche ich und schneide die Stielansätze mit einem spitzen Messer heraus. Die Tomaten geben eine frische Leichtigkeit und Süße und sind überdies hübsche Farbtupfer. Die Quiche schmeckt aber auch ohne ganz wunderbar.

Cremig-würzige Royale

Nun heize ich den Backofen auf 180 ºC vor, denn gleich sind alle Vorbereitungen getroffen. Für den Guss (in der Küchenfachsprache "Royale" genannt) verquirle ich die Eier mit der Sahne in einem Mixbecher mit Ausgießer. Statt Sahne können Sie auch Reste von Schmand, Crème fraîche o.Ä. aufbrauchen. Ich schäle eine kleine Knoblauchzehe und presse sie dazu. Wer keinen Knoblauch mag oder verträgt, lässt ihn einfach weg. Nun wird das Ganze noch mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Muskat gewürzt.

Belag und Royale sind fertig, der Backofen ist auch gleich heiß. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen und die Form damit auskleiden. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen (dann bäckt er gleichmäßig und bekommt keine unregelmäßigen Blasen) und die Hälfte des geraspelten Käses aufstreuen. Die Zucchini darauf verteilen und kräftig pfeffern. Die Kirschtomaten darauf verteilen, die Royale darüber gießen und den übrigen Käse aufstreuen.

Ab in den Ofen

Die Zucchiniquiche im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160 ºC) ca. 40 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen und die Oberfläche zart gebräunt ist. Herausnehmen und vor dem Portionieren auf einem Kuchengitter 10 Minuten ruhen lassen.

Lauwarm abgekühlt ist die Quiche, finde ich, am besten, sie schmeckt aber auch kalt. Übrige Stücke lassen sich übrigens prima einfrieren und bei Zimmertemperatur wieder auftauen oder bei 120 Grad im Backofen wiederbeleben. Guten Appetit!

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

4 Personen 30 Minuten 40 Minuten Anfänger Druckvorlage

Für eine Form von 20-22 cm Ø

Für den Teig

  • 100 g Mehl
  • 50 g geriebene Mandeln
  • 4-5 Zweige Thymian
  • Salz
  • 1 kleines Ei
  • 50 g kalte Butter
  • Butter und Mehl für die Form
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Belag

  • 400-500 g Zucchini
  • Salz
  • 6-8 Kirschtomaten (nach Belieben)
  • 2 Eier
  • 100 g Sahne, Schmand oder Crème fraîche
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Pfeffer
  • 50 g geraspelter Gratinkäse (z. B. Gouda oder Emmentaler)
  1. Mehl und Mandeln auf der Arbeitsfläche mischen. Den Thymian waschen, trocken schütteln, die Blättchen abstreifen und fein hacken. Mit einer kräftigen Prise Salz dazugeben. Das Ei und die in kleine Würfel geschnittene Butter hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 30 Minuten kalt stellen.
  2. Inzwischen die Zucchini waschen und ohne den Stielansatz in dünne Scheiben hobeln. In einem Topf Wasser aufkochen, kräftig salzen und die Zucchinischeiben darin 2 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen, sehr gut abtropfen und lauwarm abkühlen lassen. Falls verwendet, die Kirschtomaten waschen und die Stielansätze mit einem spitzen Messer herausschneiden.
  3. Den Backofen auf 180 ºC vorheizen. Für die Royale (den Guss) Eier und Sahne verquirlen. Den Knoblauch schälen und dazupressen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen und die Form damit auskleiden. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen und die Hälfte des geraspelten Käses aufstreuen. Die Zucchini darauf verteilen, salzen und kräftig pfeffern. Die Kirschtomaten darauf verteilen, die Royale darüber gießen und den übrigen Käse aufstreuen.
  5. Die Zucchiniquiche im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160 ºC) ca. 40 Minuten backen. Lauwarm oder kalt servieren. Guten Appetit!

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 3 und 8?

Was möchten Sie kochen?