Schichtsalat im Glas mit Bulgur, Wassermelone, Schafskäse und Limetten-Dressing

Wassermelonen-Feta-Salat mit Minz-Bulgur

Kernige Kohlenhydratbasis

Wassermelone schmeckt nicht nur pur, im Obstsalat oder Smoothie, sondern auch ganz wunderbar in diesem tollen Schichtsalat mit Bulgur und Schafskäse. Der Bulgur als gehaltvolle Kohlenhydratkomponente bekommt durch Limettenschale und Minze den besonderen Frischekick.

Zunächst den Bulgur in einem Sieb mit Wasser überbrausen, bis das ablaufende Wasser klar ist. Mit 125 ml Wasser und einer Prise Salz in einen Topf geben, aufkochen und bei schwacher Hitze zugedeckt nach Packungsangabe ausquellen lassen. Zur Weiterverarbeitung verteilen Sie den fertigen Bulgur am besten auf einem Teller, dann kühlt er schneller aus. Sie können ihn aber gut auch schon am Vorabend zubereiten und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Für den Knuspereffekt die Kürbiskerne in einem Pfännchen bei schwacher Hitze rösten und abkühlen lassen. Wahlweise können Sie auch Sonnenblumenkerne oder Walnussstückchen verwenden.

Für sommerliche Leichtigkeit

Salat und Wassermelone bringen Farbe und saftige Frische ins Spiel. Dazu den Feldsalat oder Babyspinat waschen, putzen bzw. verlesen und abtropfen lassen. Sie können auch Rucola, Eisbergsalat, Brunnenkresse oder eine Mischung aus verschiedenem Grün wählen.

Die Wassermelone von der Schale und den Kernen befreien und das Fruchtfleisch in mundgerechte Würfel schneiden.

Fruchtiges Dressing

Die Limette heiß abwaschen, abtrocknen und ein wenig Schale zum Bulgur reiben. Die Minze waschen, trocken schütteln, die Blätter fein zerzupfen und unter den Bulgur mengen.

Für die Salatsauce 2 EL Limettensaft auspressen und mit Salz, einer Prise Pfeffer oder Chiliflocken, einer kleinen Prise Zucker und dem Senf verquirlen und das Öl unterschlagen. Wenn Sie die Schichtsalate fürs Picknick oder Büro vorbereiten, so geben Sie das Dressing zum Mitnehmen in ein separates Schraubglas. Kurz vor dem Essen schütteln Sie es noch einmal auf und gießen es über die Salate. So bleiben auch Feldsalat oder Babyspinatblätter frisch und knackig.

Schicht für Schicht ins Glas

Zum Servieren schichten Sie den Minz-Bulgur, den Salat und die Melonenwürfel in Gläser und bröseln den Schafskäse darüber. Das Limetten-Dressing darüber verteilen und die gerösteten Kürbiskerne aufstreuen. Guten Appetit!

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

2 Personen 40 Minuten Minuten Anfänger Druckvorlage
  • 60 g Bulgur
  • Salz
  • 1 EL Kürbiskerne (nach Belieben)
  • 1 Handvoll Feldsalat oder Babyspinat
  • 200 g Wassermelone (geputzt gewogen)
  • 1 Bio-Limette
  • 1 Zweig frische Minze
  • Pfeffer oder Chiliflocken
  • Zucker
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 3 EL Rapskernöl
  • 60 g Feta
  1. Den Bulgur in einem Sieb mit Wasser überbrausen, bis das ablaufende Wasser klar ist. Mit 125 ml Wasser und einer Prise Salz in einen Topf geben, aufkochen und bei schwacher Hitze zugedeckt nach Packungsangabe ausquellen lassen. Zum schnellen Abkühlen auf einen Teller herausgeben.
  2. Fall verwendet, die Kürbiskerne in einem Pfännchen bei schwacher Hitze rösten und abkühlen lassen.
  3. Der Feldsalat oder Babyspinat waschen, putzen bzw. verlesen und abtropfen lassen. Die Wassermelone von der Schale und den Kernen befreien und das Fruchtfleisch in mundgerechte Würfel schneiden.
  4. Die Limette heiß abwaschen, abtrocknen und ein wenig Schale zum Bulgur reiben. Die Minze waschen, trocken schütteln, die Blätter fein zerzupfen und unter den Bulgur mengen.
  5. Für das Dressing 2 EL Limettensaft auspressen und mit Salz, einer Prise Pfeffer oder Chiliflocken, einer kleinen Prise Zucker und dem Senf verquirlen und das Öl unterschlagen.
  6. Den Minz-Bulgur, den Salat und die Melonenwürfel in Gläser schichten und den Schafskäse darüber bröseln. Das Limetten-Dressing darüber verteilen und die gerösteten Kürbiskerne aufstreuen. Guten Appetit!

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 7 und 4.

Was möchten Sie kochen?