Grüner Spargel mit Bärlauchjoghurt

Vegetarischer Frühlingsgenuss

Ich liebe Spargel in jeder Variation, und grüner Spargel schmeckt, finde ich, gegrillt am besten! Für dieses Gericht setzen Sie zuerst die Kartoffeln auf. Kleine neue Kartoffeln einfach waschen, in einem Topf knapp mit Wasser bedecken und in ca. 15 Minuten weich kochen.

Den Spargel im unteren Drittel schälen, die Enden entfernen und die Stangen, wenn sie sehr dick sind, längs halbieren, sonst ganz lassen. Eine Grillpfanne erhitzen, 1 EL Öl hineinsprenkeln und den Spargel hineinlegen. Insgesamt 6-8 Minuten bei mittlerer Hitze grillbraten, dabei die Stangen von Zeit zu Zeit mit einer Grillzange wenden.

Die Bärlauchsaison hat begonnen

Für den Dip den Bärlauch waschen, trocken schütteln und die dicken Stiele entfernen. Den Rest klein schneiden und mit dem Joghurt in einen Mixbecher geben. Statt Joghurt können Sie hier auch Schmand-, Mascarpone- und/ oder Ricotta-Reste aufbrauchen. Auch eine Mischung aus Quark und Joghurt ist möglich. Das übrige Olivenöl, den Zitronensaft und den rosa Pfeffer dazugeben und alles mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und einer kleinen Prise Zucker abschmecken.

Die Kartoffeln mit einem spitzen Messer einstechen. Wenn sie weich sind, abgießen und ausdampfen lassen. Den Spargel salzen und mit den Kartoffeln auf Tellern anrichten. Den Bärlauchjoghurt dazugeben oder in einem Schälchen dazu servieren. Guten Appetit!

Tipps für den übrigen Bärlauch

Wenn Sie den Bärlauch voraussichtlich in den nächsten Tagen aufbrauchen, umwickeln Sie die Stiele mit feuchtem Küchenpapier und bewahren ihn in einer Deckeldose im Kühlschrank auf. So bleibt er frisch und knackig. Soll er länger halten, so schneiden Sie die gewaschenen und abgetropften Blätter ohne die groben Stiele klein, füllen sie in ein sauberes Schraubglas und bedecken den Bärlauch mit Oliven- oder Rapskernöl. Der Bärlauch in Öl hält im Kühlschrank einige Wochen und  verleiht beispielweise einer Gemüsepfanne, einem Risotto oder einer Pasta ein kräuterfrisches Knoblaucharoma.

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

2 Personen 20 Minuten Minuten Anfänger Druckvorlage
  • 400 g kleine neue Kartoffeln (Drillinge)
  • 500 g grüner Spargel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 Bund Bärlauch
  • 250 g Joghurt (10 % Fettgehalt)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL rosa Pfefferbeeren
  • Salz, Zucker
  1. Die Kartoffeln waschen, in einem Topf mit Wasser bedecken, aufkochen lassen und in ca. 15 Minuten weich kochen.
  2. Den Spargel im unteren Drittel schälen und die Enden abschneiden. Sehr dicke Stangen längs halbieren. Eine Grillpfanne erhitzen, 1 EL Öl hineinsprenkeln und den Spargel darin bei mittlerer Hitze 6-8 Minuten grillbraten. Gelegentlich mit einer Zange wenden.
  3. Inzwischen den Bärlauch waschen und die dicken Stiele entfernen. Die Blätter grob schneiden und mit dem Joghurt in einen Mixbecher geben. Zitronensaft, das übrige Öl (1 EL) und den rosa Pfeffer dazugeben und gut durchmixen. Mit Salz und einer kleinen Prise Zucker abschmecken.
  4. Die Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen. Den Spargel salzen. Beides mit dem Bärlauchjoghurt auf zwei Tellern anrichten. Guten Appetit!

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 5 und 1?

Was möchten Sie kochen?