Rote-Bete-Salat mit Orange und Walnüssen

Rote-Bete-Salat mit Orange und Walnüssen

Tolle Knollen

Rote Bete enthalten jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, sind also supergesund, wegen ihres leicht erdigen Geschmackes allerdings nicht jedermanns Sache. Falls Sie zu den Skeptikern gehören, sollten Sie den Knollen vielleicht mit diesem Rezept eine neue Chance geben!

Die Roten Bete müssen für den Salat erst weich gekocht werden. Dazu waschen Sie sie und bedecken sie in einem Topf mit Wasser. Damit die Knollen nicht "ausbluten", sollten Sie sie nicht anschneiden oder fleckige Stellen entfernen. Das Wasser aufkochen lassen und die Roten Bete, je nach Größe, in 50-60 Minuten bei mittlerer Hitze weich kochen. Zum Ende der Garzeit stechen Sie mit einem spitzen Messer in die Knollen. Wenn das leicht geht, sind sie fertig. Andernfalls lassen Sie sie noch einige Minuten weiterkochen. Dann herausheben und lauwarm abkühlen lassen.

Fruchtiges Dressing

Während die Roten Bete abkühlen, bereiten Sie das Dressing zu. Die Orange über einer Schüssel bis ins Fruchtfleisch schälen, so dass auch die bittere weiße Haut entfernt ist. Dann mit einem scharfen Messer die Orangenfilets zwischen den Trennhäutchen herausschneiden. Zum Schluss den Orangenrest mit der Hand ausdrücken, um den übrigen Saft auszupressen. Anstelle von Orangen schmecken übriges auch Blutorangen, Mandarinen oder rosafarbene Grapefruits ausgezeichnet zu Roten Beten.

Die Orangenfilets klein schneiden. Den gewonnenen Orangensaft, je eine kräftigen Prise Salz und Pfeffer und den Senf mit dem Schneebesen verrühren und das Öl unterschlagen. Walnussöl passt sehr gut. Wer keines hat, kann auch Rapskernöl oder Sonnenblumenöl verwenden.

Nüsse und Kräuter

Für den knackigen Biss fügen wir ein paar Nüsse hinzu. Ich habe mich für Walnüsse entschieden. Sie könnten auch Haselnüsse, Paranüsse oder Pekannüsse nehmen, was Sie gerade im Vorrat haben. Sie können die Nüsse vor dem Hacken in einem Pfännchen rösten, das ist aber nicht unbedingt nötig.

Für eine frische Kräuterwürze nehme ich Minze, die ich wasche, trocken schüttle und die Blätter abzupfen. Sie können beispielsweise auch Koriandergrün oder Zitronenmelisse verwenden.

Die Roten Beten sind lauwarm, also schäle ich sie, schneide sie erst in Scheiben und diese in Streifen. Nun alles mit den Orangenstückchen, den Walnüssen und den Minzblättchen unter das Orangendressing mischen und in zwei Schalen verteilen. Guten Appetit!

Apropos Plastikmüll

Weil Rote Bete stark abfärben, habe ich in meinen Kochbüchern früher routinemäßig empfohlen, dazu Einmalhandschuhe anzulegen. Allerdings produziert man damit unnötig Plastikmüll! Wenn Sie also nicht gerade einen superwichtigen Termin haben, bei dem makellose Hände angezeigt sind, schälen Sie die Roten Bete bitte einfach so. Die Verfärbungen an Händen und Nägeln sind nicht schädlich und verschwinden nach 4-5 Handwäschen von selber wieder.

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

2 Personen 20 Minuten 60 Minuten Anfänger Druckvorlage
  • 300-400 g Rote Bete
  • 1 Orange
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 3 EL Walnussöl (oder Rapskernöl)
  • 40 g Walnusskerne
  • 1-2 Zweige frische Minze
  1. Die Roten Bete waschen und in einem Topf mit Wasser bedecken. Aufkochen und - je nach Größe - in 50-60 Minuten bei mittlerer Hitze weich kochen. Herausheben und lauwarm abkühlen lassen.
  2. Die Orange über einer Schüssel bis ins Fruchtfleisch schälen, so dass auch die bittere weiße Haut entfernt ist. Mit einem scharfen Messer die Orangenfilets zwischen den Trennhäutchen herausschneiden. Zum Schluss den Orangenrest mit der Hand ausdrücken. Die Orangenfilets klein schneiden.
  3. Den gewonnenen Orangensaft, je eine kräftigen Prise Salz und Pfeffer und den Senf mit dem Schneebesen verrühren und das Öl unterschlagen. Die Walnüsse grob hacken. Die Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
  4. Von den Roten Beten die Haut abziehen. Die Knollen in Scheiben und diese in Streifen schneiden. Mit den Orangenstückchen, den Walnüssen und den Minzblättchen unter das Orangendressing mischen und in zwei Schalen verteilen. Guten Appetit!

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 9 und 7.

Was möchten Sie kochen?