Variante von Crêpes Suzette mit Mango

Mango-Orangen-Crêpes

Zarter Teig

Für den Teig Mehl, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben. Nach und nach die Milch dazugießen und mit einem Schneebesen unterrühren. Eier, Eigelb und flüssige Butter hinzufügen und alles zu einem klümpchenfreien Teig verquirlen. Zugedeckt 1 Stunde quellen lassen.

Feine Füllung

Eine Orange heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale mit einem Zestenreißer in feinen Spänen abziehen. Alle Orangen auspressen. Die Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Stein und in kleine Würfel schneiden. Den Zucker in einer Pfanne bei schwacher Hitze schmelzen lassen. Mit dem Orangensaft ablöschen und unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen, bis sich der Karamell vollkommen aufgelöst hat. Die Mangowürfelchen, die Orangenzesten und, falls verwendet, den Orangenlikör dazugeben und erwärmen. Für eine leichte Bindung die kalte Butter in Flöckchen unterrühren.

Hauchdünn am besten

Für die Crêpes eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und jeweils 1/2 TL Butter darin schmelzen. Den Teig noch einmal kräftig durchrühren. Jeweils eine kleine Kelle davon in die Pfanne geben, durch Schwenken zu dünnen Crêpes verteilen und von beiden Seite je 1 Minute backen. Die Crêpes (der Teig reicht für 8-10 Stück) auf einem Teller stapeln und im Ofen bei 70 Grad warm halten, bis alle gebacken sind.

Zum Servieren die Crêpes einzeln wieder in die Ausbackpfanne geben, etwas Sauce darauf verteilen und zweimal falten. Je zwei auf vorgewärmten Desserttellern anrichten. Bon appétit!

Für den Rest vom Rest

Wenn vom Teig etwas übrig ist, so füllen Sie diesen in ein Schraubglas. Im Kühlschrank hält er so 1-2 Tage und kann frisch ausgebacken werden. Bleiben schon gebackene Crêpes übrig, so legen Sie sie einzeln in eine Pfanne und erwärmen sie bei schwacher Hitze. Dann werden sie wieder weich und lassen sich prima füllen.

Wenn keine Mango mehr übrig ist, so können Sie die Crêpes beispielsweise mit Orangenmarmelade oder Aprikosenkonfitüre füllen.

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

4 Personen 25 Minuten 60 Minuten Anfänger Druckvorlage

Für den Teig

  • 120 g Mehl (Type 405)
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 l Milch
  • 2 Eier (M)
  • 1 Eigelb
  • 25 g flüssige Butter
  • ca. 40 g Butter zum Ausbacken

Für die Sauce

  • 2-3 (unbehandelte) Orangen
  • 1-2 reife Mangos
  • 2 EL Zucker
  • 1-2 EL Orangenlikör (nach Belieben)
  • 30 g kalte Butter

 

  1. Mehl, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben. Nach und nach die Milch dazugießen und mit einem Schneebesen unterrühren.
  2. Eier, Eigelb und flüssige Butter hinzufügen und alles zu einem klümpchenfreien Teig verquirlen. Zugedeckt 1 Stunde quellen lassen.
  3. Eine Orange heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale mit einem Zestenreißer in feinen Spänen abziehen. Alle Orangen auspressen.
  4. Die Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Stein und in kleine Würfel schneiden.
  5. Den Zucker in einer Pfanne bei schwacher Hitze schmelzen lassen. Mit dem Orangensaft ablöschen und unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen, bis sich der Karamell vollkommen aufgelöst hat. Die Mangowürfelchen, die Orangenzesten und, falls verwendet, den Orangenlikör dazugeben und erwärmen. Für eine leichte Bindung die kalte Butter in Flöckchen unterrühren.
  6. Für die Crêpes eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und jeweils 1/2 TL Butter darin schmelzen. Den Teig noch einmal kräftig durchrühren. Jeweils eine kleine Kelle davon in die Pfanne geben, durch Schwenken zu dünnen Crêpes verteilen und von beiden Seite je 1 Minute backen. Die Crêpes (der Teig reicht für 8-10 Stück) auf einem Teller stapeln und im Ofen bei 70 Grad warm halten, bis alle gebacken sind.
  7. Die Crêpes einzeln wieder in die Ausbackpfanne geben, etwas Sauce darauf verteilen und zweimal falten. Je zwei auf Desserttellern anrichten. Bon appétit!

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 4 und 8?

Was möchten Sie kochen?