Kürbis-Apfel-Suppe mit Nussbrot-Croûtons und Kürbiskernöl

Kürbis-Apfel-Suppe mit Brot-Croûtons

Hokkaido und Bio-Äpfel gerne mit Schale

Bei Hokkaido-Kürbissen kann man die Schale gut mitverwerten, bei anderen Sorten mit harter Schale wie z. B. Muskatkürbis muss diese entfernt werde. Ich wasche also den Kürbis gründlich, teile ihn mit einem schweren Messer und kratze die Kerne und Fasern heraus. Außerdem entferne ich ein paar schorfige Schalenfehler. Den Rest schneide ich in große Würfel. Weiter schäle ich die Zwiebel und den Knoblauch und hacke beide klein.

Als nächstes wasche ich die Äpfelchen, viertle sie, entferne das Kerngehäuse und schneide die Viertel noch einmal durch. Sie können die Äpfel natürlich auch schälen, aber in und unter der Schale stecken wertvolle Inhaltsstoffe, wäre also schade, sie zu entfernen!

Ab in den Topf

Als nächstes erhitze ich das Öl in einem kleinen Suppentopf (darin lässt sich die Suppe später spritzfrei pürieren, ist also besser als ein flacher Topf). Nun füge ich die Zwiebel und den Knoblauch hinzu und dünste beide unter gelegentlichem Rühren an.

Nun kommen die Kürbiswürfel und Apfelstücke in den Topf, die ich ebenfalls ein paar Minuten andünste. Schließlich lösche ich mit der Gemüsebrühe ab und lasse alles aufkochen. Für die Würze gebe ich noch Thymianzweige dazu und lasse die Suppe ca. 15 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln, bis der Kürbis ganz weich ist.

Perfekte Resteverwertung für Brot

Ich habe ein Stück Nussbrot übrig, das schon einige Tage alt ist (jedes andere altbackene Brot geht natürlich auch). Für das Topping schneide ich dieses Brot in kleine Würfel und röste sie ohne Fett in einem Pfännchen, bis sie schön knusprig sind.

Fein püriert

Der Kürbis ist weich. Ich entferne die Thymianzweige und püriere die Suppe mit dem Stabmixer. Falls sie zu dickflüssig erscheint, können Sie noch ein wenig Gemüsebrühe (oder Wasser) hinzufügen. Schließlich schmecke ich die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzig ab.

Zum Servieren schöpfe ich die Kürbis-Apfel-Suppe in zwei Schalen, streue die Brot-Croûtons auf und träufle jeweils 1 TL Kürbiskernöl über jede Portion. Wer beides nicht hat, kann die Suppe auch einfach mit ein wenig gehackter Petersilie bestreuen. Guten Appetit!

Tipps

Kürbis ist unglaublich wandelbar. Wer Ingwer zu Hause hat, kann beispielsweise mit Zwiebel und Knoblauch noch 1 EL geschälten und klein geschnittenen Ingwer andünsten und die Suppe mit Currypulver (anstelle des Thymians) würzen. Zu Kürbis und Apfel passt auch gut ein wenig Chilischärfe, entweder in Form von Chiliflocken oder einer geputzten und fein geschnittenen Chilischote (mit Zwiebel und Knoblauch andünsten).

Ich habe gleich den ganzen Querfeld.bio-Kürbis von 1,7 kg (ergab geputzt gewogen 1,3 kg Fruchtfleisch) zu Suppe verarbeitet und den Rest portionsweise eingefroren - hält im Kälteschlaf gut 1 Jahr.

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

2 Personen 25 Minuten 20 Minuten Anfänger Druckvorlage
  • ca. 400 g Hokkaido-Kürbisfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 kleine Bio-Äpfel
  • 2 EL Rapskernöl
  • ca. 250 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 Zweige Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • 1-3 TL Zitronensaft
  • 1 Scheibe altbackenes Brot
  • 2 TL Kürbiskernöl (nach Belieben)
  1. Den Kürbis gründlich waschen, teilen und die Kerne und Fasern herauskratzen. Das Fruchtfleisch samt Schale würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken. Die Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und in Stücke schneiden.
  2. Das Öl in einem kleinen Suppentopf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Kürbis und Apfel dazugeben und 2-3 Minuten andünsten.
  3. Die Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen. Die Thymianzweige waschen und dazugeben. Die Suppe ca. 15 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Kürbis ganz weich ist.
  4. Inzwischen das Brot würfeln und in einem Pfännchen ohne Fett rösten.
  5. Den Thymian entfernen. Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren und bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Kürbis-Apfel-Suppe in zwei Schalen verteilen. Die Brot-Croûtons aufstreuen und, falls zur Hand, jeweils 1 TL Kürbiskernöl darüber träufeln.

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 7 plus 5.

Was möchten Sie kochen?