Palatschinken mit Apfelfüllung und Kürbiskernkrokant

Apfel-Palatschinken mit Kürbiskernkrokant

Für den Teig

Für die Palatschinken das Mehl mit dem Zucker und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Die Eier und das Eigelb dazugeben. Nun unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen die Milch dazugießen, so dass ein dünner Teig entsteht. Den Teig zugedeckt 20 Minuten quellen lassen.

Das übrige Eiweiß hält im Kühlschrank 1-2 Tage, Sie können es beispielsweise unter Rührei mischen.

Für das süße Knuspertopping

Inzwischen die Kürbiskerne einige Minuten in einem Pfännchen rösten und herausnehmen. Den Zucker in der Pfanne bei schwacher Hitze zu hellbraunem Karamell schmelzen lassen. Die Kürbiskerne unterrühren und kurz mitrösten.

Die Mischung auf ein Stück Backpapier herausgeben, verteilen und abkühlen lassen. Da die Masse extrem heiß und klebrig ist, nehme zum Verteilen immer zwei angewärmte Gabeln. Der Karamell, der dann daran haften bleibt, löst sich im heißen Spülwasser  wieder problemlos.

Anstelle von Kürbiskernen können Sie auch Mandeln (gerne Reste von Mandelstiften oder gehobelten Mandeln), grob gehackte Haselnüsse oder Walnüsse zu Krokant verarbeiten.

Für die Füllung

Ich habe zwei saftige Äpfel, die schäle ich, befreie sie vom Kerngehäuse und schneide das Fruchtfleisch in kleine Würfel. Diese gebe ich in einen Topf und mischen den Zitronensaft und 4 EL Wasser unter. Die Füllung schmeckt übrigens mit Birnen ebenso lecker.

Ich habe eine ausgekratzte Vanilleschote im selbst gemachten Vanillezuckervorrat, die gebe ich einfach hinzu, die gibt noch genügend Aroma ab. Sonst schneiden Sie 1/2 Vanilleschote längs auf, kratzen das Mark heraus und geben es mit dem Zucker dazu. Wer keins von beidem zur Hand hat, nimmt einfach ein Tütchen Bourbon-Vanillezucker.

Die Apfelwürfel aufkochen und 2-3 Minuten zugedeckt köcheln lassen, vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen.

Palatschinken ausbacken

Jeweils 1/2 TL Butter oder Butterschmalz bei mittlerer Hitze in einer kleinen Pfanne (18-20 cm) schmelzen. Den Teig noch einmal durchrühren, 1 kleine Kelle voll in die Pfanne geben und durch Schwenken verteilen. Den Palatschinken 1-2 Minuten backen, dann wenden und auf der anderen Seite in 1-2 Minuten fertig backen.

So 8-10 kleine Palatschinken backen, die fertigen auf einem Teller stapeln und warm halten. Wer übrigens keine kleine beschichtete Pfanne besitzt, kann natürlich aus dem Teig natürlich auch 4-5 große Palatschinken backen und jeweils einen pro Person servieren.

Und so wird angerichtet

Die Palatschinken mit den abgetropften Apfelwürfelchen füllen, aufrollen und je zwei auf Desserttellern anrichten.

Den Kürbiskernkrokant mit einem schweren Messer hacken und darüberstreuen. Wer mag, serviert noch je 1 Löffel Schlagsahne oder eine Kugel Vanilleeis dazu.

Tipp für Teigreste

Falls Sie den Teig nicht komplett aufbrauchen, geben Sie ihn in ein Schraubglas, so hält er sich im Kühlschrank gut 1-2 Tage. Daraus lassen sich noch mal neue Palatschinken backen und z. B. mit Marillen- oder Zwetschgenkonfitüre füllen.

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

4 Personen 45 Minuten Minuten Anfänger Druckvorlage

Für die Palatschinken

  • 100 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • Salz
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 200 ml Milch
  • ca. 30 g Butter oder Butterschmalz

Für die Füllung

  • 2 Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Vanilleschote (oder ein Päckchen Bourbon-Vanillezucker)

Für den Kürbiskern-Krokant

  • 3 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Zucker
  1. Das Mehl mit dem Zucker und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Die Eier und das Eigelb dazuschlagen und die Milch unter ständigem Rühren dazugießen, so dass ein dünner Teig entsteht. Zugedeckt 20 Minuten quellen lassen.
  2. Inzwischen die Kürbiskerne einige Minuten in einem Pfännchen rösten und herausnehmen. Den Zucker in der Pfanne bei schwacher Hitze zu hellbraunem Karamell schmelzen lassen. Die Kürbiskerne unterrühren und kurz mitrösten. Auf ein Stück Backpapier herausgeben, verteilen und abkühlen lassen.
  3. Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und klein würfeln. In einem Topf mit dem Zitronensaft und 4 EL Wasser mischen. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und mit dem Zucker dazugeben. Aufkochen und 2-3 Minuten zugedeckt köcheln lassen, vom Herd nehmen.
  4. Jeweils 1/2 TL Butter oder Butterschmalz bei mittlerer Hitze in einer kleinen Pfanne (18-20 cm) schmelzen. Den Teig noch einmal durchrühren, 1 kleine Kelle voll in die Pfanne geben und durch Schwenken verteilen. Den Palatschinken 1-2 Minuten backen, dann wenden und auf der anderen Seite in 1-2 Minuten fertig backen. So 8 Palatschinken backen, die fertigen auf einem Teller stapeln und warm halten.
  5. Die Palatschinken mit den abgetropften Apfelwürfelchen füllen, aufrollen je zwei auf Desserttellern anrichten. Den Kürbiskernkrokant mit einem schweren Messer hacken und darüberstreuen. Wer mag, serviert noch je 1 Löffel Schlagsahne oder eine Kugel Vanilleeis dazu.

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 1 und 9.

Was möchten Sie kochen?