Statt Kuchen - Apfelpfannkuchen mit Haselnussstückchen

Apfelpfannkuchen mit Haselnüssen

Süßer Pfannkuchenteig

Das Mehl, den Zucker (wahlweise Vanillezucker), eine winzige Prise Salz und das Ei in eine Rührschüssel geben. Nach und nach die Milch dazugeben und alles mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Den Pfannkuchenteig 10 Minuten zugedeckt quellen lassen.

Wenn ich keine Kuhmilch zu Hause hatte, habe ich auch schon Hafermilch oder Mandelmilch genommen, geht ebenso gut. Und anstelle von Weizenmehl geht natürlich auch Dinkelmehl.

Mit Frucht und Nuss

Inzwischen schäle ich einen Apfel, befreie ihn vom Kerngehäuse und schneide ihn in dünne Spalten. Anstelle des Apfels ginge natürlich auch eine Birne, 2-3 Pflaumen oder eine Handvoll Heidelbeeren oder Brombeeren. (Birnen- und Pflaumenspalten dünste ich wie die Apfelspalten an, Beeren gebe ich nur kur zu den Nüssen in die Pfanne, ehe ich den Teig darüber gieße.

Ich nehme ein paar Haselnüsse und hacke sie grob. Da gehen natürlich auch Walnüsse, Pekannüsse, Mandeln o.Ä.

Goldgelb ausgebacken

Zunächst röste ich die Haselnüsse in einer kleinen beschichteten Pfanne bei schwacher Hitze an, das dauert ca. 2 Minuten. Dann gebe ich die Butter und die Apfelspalten dazu und dünste diese bei nun mittlerer Hitze 2-3 Minuten unter regelmäßigem Wenden an. Dann gieße ich den Pfannkuchenteig darüber und lasse ihn 2-3 Minuten stocken.

Schließlich drehe ich den Apfelpfannkuchen mithilfe eines Pfannenwenders um und backe ihn in weiteren 2-3 Minuten fertig. Wer sich traut, kann ihn natürlich auch mit Schwung hochwerfen und so wenden.

Zum Servieren lasse ich den Apfelpfannkuchen auf einen Dessertteller gleiten und siebe ein wenig Puderzucker darüber.

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

1 Personen 15 Minuten 8 Minuten Anfänger Druckvorlage
  • 2 EL Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • 1 Ei
  • 5-6 EL Milch
  • 1 Apfel
  • 6-8 Haselnusskerne
  • 1-2 TL Butter
  • 1 TL Puderzucker
  1. Mehl, Zucker, Salz, Ei und Milch in einer Rührschüssel mit dem Schneebesen verquirlen. Den Teig 10 Minuten zugedeckt quellen lassen.
  2. Inzwischen den Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in dünne Spalten schneiden. Die Haselnüsse grob hacken.
  3. Die Haselnüsse in einer kleinen beschichteten Pfanne bei schwacher Hitze rösten.
  4. Die Butter und die Apfelspalten dazugeben und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten weich dünsten.
  5. Den Pfannkuchenteig darüber gießen und 2-3 Minuten stocken lassen.
  6. Den Apfelpfannkuchen mithilfe eines Pfannenwenders umdrehen und auf der anderen Seite in 2-3 Minuten fertig backen.
  7. Mit Puderzucker bestaubt warm servieren.

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.

Was möchten Sie kochen?