Knusprig aufgebackenes Brötchen mit saftiger Avocado-Tomaten-Füllung

Avocado-Tomaten-Sandwich

Für super-saftige Veggie-Sandwiches

Ich habe ein paar gute Tomaten, die aber allmählich weich werden. Bevor sie nur noch für Tomatensuppe oder -sauce zu gebrauchen sind, verarbeite ich sie heute zu einem leckeren Tomaten-Avocado-Salat. Da auch noch 2 Tage alte Brötchen da sind, werde ich daraus Sandwiches machen.

Und so gehen Sie vor: Die Avocado halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus den Hälften lösen und klein würfeln. Die Avocado sollte dazu schön reif sein, das Fruchtfleisch also weich sein, aber noch keine braunen Stellen haben. Das ist von außen gar nicht so leicht zu erkennen. Eine perfekte Avocado gibt auf sanften Druck leicht nach, darf sich aber nicht richtig eindrücken lassen. Ist sie noch zu fest, legen Sie sie für 1-2 Tage mit Tomaten oder Äpfeln in die Obstschale, das lässt sie schnell nachreifen.

Beträufeln Sie die Avocadowürfelchen sofort mit Zitronen- oder Limettensaft, dadurch behalten sie ihre helle Farbe. Die Tomaten waschen, halbieren und den Stielansatz herausschneiden. Wer mag, kann dabei auch gleich die Samen entfernen. Das muss aber nicht sein. Die Tomatenhälften würfeln und mit der Avocado mischen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und einen Löffel Olivenöl untermischen.

Ich werde die Brötchen mit Basilikum-Pesto aus meinem Vorrat bestreichen, das bringt jede Menge Aroma mit. Wer das nicht hat, kann noch 1/2 Bund Basilikum oder Koriandergrün hacken und unter den Avocado-Tomaten-Salat mischen. Dazu könnten Sie eine fein gehackte Knoblauchzehe und/oder 1-2 fein geschnittene Frühlingszwiebeln unterheben. Auch eine Prise Chiliflocken ist eine Option.

Altbackene Brötchen aufknuspern

Ich schneide die Brötchen auf, lege sie mit den Schnittflächen nach unten in eine Grillpfanne und backe sie bei mittlerer Hitze auf, bis sie wieder knusprig sind und hübsche Grillstreifen bekommen. Sie können die Hälften natürlich auch im Toaster oder bei 120 Grad im Backofen rösten.

Zum Servieren bestreiche ich alle Hälften mit Basilikum-Pesto. Wer keines hat, peppt wie oben beschrieben den Salat mit Kräutern, Knoblauch etc. auf. Dann verteile ich den Avocado-Tomaten-Salat auf den unteren Brötchenhälften und träufle noch ein wenig Olivenöl darüber. Nun nur noch mit den oberen Hälften abdecken, jedes Sandwich mit einer Serviette umwickeln und dann einfach reinbeißen. Buon appetito!

Avocado-Tipp

Falls Sie den Salat eine Weile aufbewahren möchten, so legen Sie den Avocadokern dazu. Das verhindert, zusammen mit dem Zitrussaft, für ein paar Stunden das Verbräunen der Avocadowürfelchen.

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

2 Personen 10 Minuten Minuten Anfänger Druckvorlage
  • 1 reife Avocado
  • 1 EL Zitronen- oder Limettensaft
  • 2-3 reife Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 2-3 EL Basilikum-Pesto
  • 2 große altbackene Brötchen
  1. Die Avocado halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch aus den Hälften lösen und klein würfeln. Mit Zitronen- oder Limettensaft beträufeln.
  2. Die Tomaten waschen und ohne Stielansatz würfeln, dabei nach Belieben die Samen entfernen.
  3. Tomaten- und Avocadowürfel mischen, salzen und pfeffern und 1 EL Olivenöl untermischen.
  4. Die Brötchen aufschneiden, mit den Schnittflächen nach unten in eine Grillpfanne legen und bei mittlerer Hitze aufbacken.
  5. Die Brötchenhälften mit Basilikum-Pesto bestreichen, den Avocado-Tomaten-Salat auf die unteren Hälften verteilen und mit dem übrigen Olivenöl beträufeln. Mit den oberen Hälften abdecken und reinbeißen. Buon appetito!

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.

Was möchten Sie kochen?