Bandnudeln mit gerösteten Paprika, Putenstreifen und Parmesan

Tagliatelle mit gerösteten Paprika und Putenstreifen

Geröstet am besten

Ich habe noch eine Portion marinierte Paprikaschoten übrig, die wandern heute in eine leckere Pasta. Sie können die Tagliatelle auch mit rohen Paprikaschoten zubereiten (waschen, putzen und in dünne Streifen schneiden). Aber geröstet und gehäutet haben sie ein ungleich intensiveres Aroma.

Zunächst einen Topf mit Wasser für die Nudeln aufstellen und zum Kochen bringen. Inzwischen die gerösteten Paprikaschoten in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Bei Fleisch bitte auf gute Qualität achten!

Das Putenfleisch kalt abwaschen, abtrocknen und in mundgerechte Streifen schneiden. Ich habe zwei Stücke Putensteak aus dem Bioladen (aus der Keule), die eignen sich super zum Kurzbraten. Es geht natürlich auch Puten- oder Hähnchenbrustfilet.

Das Wasser kocht, dieses also kräftig salzen, die Tagliatelle hineingeben und nach Packungsangabe in ca. 7 Minuten bissfest kochen. Gleichzeitig das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Putenstreifen darin goldbraun anbraten. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Paprikastreifen dazugeben und 2-3 Minuten mitbraten. Mit Salz und Chiliflocken würzen.

Die Nudeln in ein Sieb abgießen, kurz abtropfen lassen und in die Pfanne geben. Alles kurz durchschwenken, in zwei tiefe Teller verteilen und mit geriebenem Parmesan servieren. Buon appetito!

Vegetarische Variante

Ohne Fleisch geht´s auch: Statt des Putenfleisches ca. 200 g Austernpilze oder Kräuterseitlinge putzen und in mundgerechte Stücke zerpflücken bzw. in Scheiben schneiden und wie beschrieben anbraten. Wer keine Frühlingszwiebeln hat, ersetzt sie durch 2-3 Schalotten oder 1 mittelgroße Zwiebel (schälen und in feine Spalten schneiden) und mengt am Ende noch ein wenig gehackte Petersilie unter.

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

2 Personen 15 Minuten Minuten Anfänger Druckvorlage
  • 1-2 geröstete Paprikaschoten
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 150 g Putenfleisch
  • Salz
  • 160 g Tagliatelle
  • 2 EL Olivenöl
  • Chiliflocken
  • 2-3 EL frisch geriebener Parmesan
  1. Einen Topf mit Wasser für die Nudeln aufstellen und zum Kochen bringen.
  2. Inzwischen die gerösteten Paprikaschoten in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Das Putenfleisch kalt abwaschen, abtrocknen und in mundgerechte Streifen schneiden.
  4. Das Nudelwasser kräftig salzen, die Tagliatelle hineingeben und nach Packungsangabe in ca. 7 Minuten bissfest kochen.
  5. Gleichzeitig das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Putenstreifen darin goldbraun anbraten. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Paprikastreifen dazugeben und 2 Minuten mitbraten. Mit Salz und Chiliflocken würzen.
  6. Die Nudeln in ein Sieb abgießen, kurz abtropfen lassen und in die Pfanne geben. Alles kurz durchschwenken, in zwei tiefe Teller verteilen und mit geriebenem Parmesan servieren. Buon appetito!

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 4 und 3.

Was möchten Sie kochen?