Paprikagemüse mit selbst gemachten Süßkartoffel-Gnocchi

Süßkartoffel-Gnocchi mit Peperonata

Süßkartoffeln backen

Für die Gnocchi sollte das Fruchtfleisch der Süßkartoffeln weich und möglichst trocken sein. Deshalb steche ich sie rundherum mit einer Gabel ein, lege sie mit etwas Abstand auf ein Blech und backe sie bei 200 Grad im Backofen, je nach Größe, in 35-45 Minuten weich. Um zu testen, ob sie fertig sind, steche ich die Süßkartoffeln zum Ende der Garzeit mit einem spitzen Messer ein. Wenn das leicht geht, sind sie fertig.

Vor der Weiterverarbeitung müssen sie nun abkühlen.

Italienisches Paprikagemüse

Für die Peperonata halbiere ich die Paprikaschoten und befreie sie von Stiel, Samen und weißen Scheidewänden. Dann wasche ich die Stücke kurz unter fließendem Wasser und lasse sie gut abtropfen. Als nächstes schäle ich die Schalotten und den Knoblauch und schneide beides klein.

Bis die Süßkartoffeln ausgekühlt sind, mache ich schon mal die Peperonata fertig. Man kann sie gut bei schwächster Hitze warm halten oder auch wieder aufwärmen. Dazu das Öl in einer Schmorpanne erhitzen. Zuerst die Schalotten und den Knoblauch kurz darin anbraten, dann die Paprikastücke dazugeben und 2-3 Minuten unter Rühren anbraten.

Das Tomatenmark und 4 EL Wasser dazugeben und mit Salz, Thymian und, falls verwendet, Chiliflocken würzen. Alles ca. 10 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze schmoren lassen, gelegentlich umrühren. Warm halten.

Für die Gnocchi

Nun geht es mit den Gnocchi weiter: 150 g Mehl auf die Arbeitsfläche geben. Die Süßkartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse darauf drücken. (Wer keine hat, kann das Fruchtfleisch auch mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel fein zerdrücken).

Eine kräftige Prise Salz und das Ei hinzufügen und alles zu einem weichen, aber formbaren Teig verkneten. Je nach Feuchtigkeit der Süßkartoffeln müssen Sie dabei eventuell weiteres Mehl dazugeben. Den Teig auf der gut bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und mit einer Teigkarte (oder einem Messer) in mundgerechte Stückchen teilen. Keine Sorge, das Mehl von der Arbeitsfläche geht beim Kochen wieder ab!

In einem weiten Topf Wasser aufkochen und kräftig salzen. Die Gnocchi portionsweise hineingeben und bei nur leicht siedendem Wasser 2-3 Minuten garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Wenn alle oben schwimmen, mit einem Schaumlöffel herausheben.

Sie können die fertigen Süßkartoffel-Gnocchi entweder in einer separaten Pfanne in ein wenig Butter schwenken. Oder herausheben, kurz abtropfen lassen und zur Peperonata in die Schmorpanne geben.

Zum Servieren

Die Peperonata eventuell wieder erwärmen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter fein schneiden. Die Süßkartoffel-Gnocchi leicht pfeffern und mit der Peperonata auf Tellern anrichten. Mit der Petersilie bestreut servieren. Guten Appetit!

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

4 Personen 45 Minuten 45 Minuten Fortgeschritten Druckvorlage

Für die Süßkartoffel-Gnocchi

  • 2-3 Süßkartoffeln (zusammen ca. 600 g)
  • Salz
  • 1 Ei (M)
  • 150-200 g Mehl
  • Pfeffer
  • Mehl zum Verarbeiten
  • ev. 1 EL Butter

Für die Peperonata

  • 600 g Paprikaschoten
  • 2-3 Schalotten (oder 1 Zwiebel)
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz
  • getrockneter Thymian
  • Chiliflocken (nach Belieben)
  • 1 Bund Petersilie
  1. Die Süßkartoffeln rundherum mit einer Gabel einstechen und auf dem Blech im Backofen bei 200 Grad in ca. 45 Minuten weich garen. Abkühlen lassen.
  2. Für die Peperonata die Paprikaschoten putzen, waschen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Das Öl in einer Schmorpanne erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Paprikastücke darin 2 Minuten abraten. Das Tomatenmark und 4 EL Wasser dazugeben. Mit Salz, Thymian und ev. Chiliflocken würzen und 10 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze schmoren lassen. Warm halten.
  4. Die Süßkartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse auf die Arbeitsfläche drücken. Eine kräftige Prise Salz, das Ei und nach und nach so viel Mehl unterkneten, dass ein weicher, aber formbarer Teig einsteht. Den Teig auf der bemehlte Arbeitsfläche mit einer Teigkarte (oder einem Messer) in mundgerechte Stückchen teilen.
  5. In einem weiten Topf Wasser aufkochen, salzen und die Gnocchi darin portionsweise 2-3 Minuten garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und entweder in einer separaten Pfanne in ein wenig Butter schwenken oder herausheben, kurz abtropfen lassen und zur Peperonata in die Schmorpanne geben.
  6. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter fein schneiden. Die Süßkartoffel-Gnocchi leicht pfeffern und mit der Peperonata auf Tellern anrichten. Mit der Petersilie bestreut servieren. Guten Appetit!

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

Was möchten Sie kochen?