Gelbe-Bete-Salat mit Apfel und Zitronenmelisse

Gelbe-Bete-Apfel-Salat

Bete garen

Die Münchener Querfeld-Bio-Tüte enthält diese Woche Gelbe Bete. Für diesen Salat bedecken Sie die Knolle(n) in einem Topf mit Wasser, bringen das Ganze zum Kochen und garen die Bete zugedeckt bei mittlerer Hitze je nach Größe in 45-75 Minuten weich. Ich habe Zeit und lasse sie anschließend im Sud lauwarm abkühlen. Sie können Sie aber natürlich zum schnelleren Abkühlen auch herausheben. Das Rezept funktioniert übrigens auch mit Roten Beten und bunten Ringelbeten.

Fruchtiges Dressing

Für das Dressing gebe ich den Zitronensaft in eine Schüssel und füge eine kräftige Prise Salz und den Agavendicksaft dazu. Wer mag, kann auch ein wenig schwarzen Pfeffer dazumahlen. Wer keinen Agavendicksaft zur Hand hat, nimmt Honig oder eine Prise Zucker. Nun alles verrühren, das Öl nach und nach dazugießen und mit dem Schneebesen unterschlagen, bis eine cremige Emulsion entsteht.

Weiter die Schalotten schälen und fein hacken. Den Apfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und das Fruchtfleisch in Stifte schneiden. Beides zum Dressing geben. Anstelle der Schalotten geht auch eine kleine rote Zwiebel und statt des Apfels eine saftige Birne.

Frische Kräuter

Ich habe gerade ein Stöckchen Zitronenmelisse auf der Fensterbank, die passt gut. Alternativ können Sie auch Schnittlauch oder frischen Oregano verwenden. Ich wasche also meine Zitronenmelisse, zupfe die Blätter ab und schneide die großen in Streifen.

Die Gelben Bete werden gepellt und in mundgerechte Stücke oder Scheiben geschnitten. Beides unter das Dressing heben und den Salat, wenn´s geht, 1 Stunde durchziehen lassen. Dann verbinden sich die Aromen optimal.

Den Salat zum Servieren auf zwei Teller oder in zwei Schalen geben. Guten Appetit!

Asia-Variante

Bereiten Sie die Bete wie beschrieben vor. Für das Dressing befreien Sie einen Stängel Zitronengras von den äußeren harten Blättern und schneiden das untere weiche Drittel in hauchfeine Scheiben. Dann eine große rote Chilischote längs aufschneiden, die Samen entfernen und die Hälften fein schneiden. Für das Dressing außerdem anstelle des Zitronensaftes Limettensaft und statt der Zitronenmelisse Koriandergrün verwenden. Wer mag bestreut das Ganze noch mit ein paar im Mörser zerstoßenen gerösteten Erdnüssen oder Cashewkernen, und schon bekommt der Salat eine tolle asiatische Note!

Welche Lebensmittelreste werden gerettet?

Rezept

2 Personen 15 Minuten 60 Minuten Anfänger Druckvorlage
  • 300 g Gelbe Bete
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 3 EL Walnussöl (oder Rapskernöl)
  • 1-2 Schalotten
  • 1/2 Apfel
  • 1-2 Zweige Zitronenmelisse
  1. Die Gelben Bete in einem Topf mit Wasser bedecken und je nach Größe in 45-75 Minuten weich garen. Lauwarm abkühlen lassen.
  2. In einer Schüssel den Zitronensaft mit einer kräftigen Prise Salz und dem Agavendicksaft verrühren und das Öl unterschlagen.
  3. Die Schalotten schälen und fein hacken. Den Apfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und das Fruchtfleisch in Stifte schneiden. Zum Dressing geben.
  4. Die Gelben Bete pellen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zitronenmelisse waschen, die Blätter abzupfen und eventuell klein schneiden. Beides unter das Dressing heben.
  5. Den Salat zum Servieren auf zwei Teller oder in zwei Schalen geben. Guten Appetit!

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 3 und 1?

Was möchten Sie kochen?